Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über ältere Programmversionen und die damit erfolgte Entwicklung von AccountPlus zum Auftragsmanagement- und Billingsystem in seiner heutigen Form. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Handbuch und den Handbuchergänzungen auf unserer Dokumentations- und Tools-Seite. Senden Sie bitte alle Fragen, Hinweise oder Bug Reports an support@kn-info.de. Wir werden in kürzester Zeit darauf reagieren.


03.12.2001 Update: AccountPlus v6.27d

Folgende Erweiterungen wurden u.a. vorgenommen:

  • Das Rechnungsausgangsbuch ist jetzt als Oracle-Server-Package erhältlich (Zusatzlizenz)

08.10.2001 Update: AccountPlus v6.26

Folgende Erweiterungen wurden u.a. vorgenommen:

  • Erweiterung der Auftragssuche: werden mehrerer Aufträge gefunden, kann zwischen diesen geblättert werden
  • Clearing (nur Deutschland): für jeden Abrechnungskreis kann eine separate Bankverbindung angegeben werden
  • Historie im Kundenstamm, es werden alle Änderungen protokolliert
  • Stapeldruck Rechnungen: ein fester Kopf- bzw. Fußtext kann für einen Druckvorgang direkt geändert werden

10.09.2001 Update: AccountPlus v6.25

Folgende Erweiterungen wurden u.a. vorgenommen:

  • Clearing: Auswahl der Empfängerbank aus mehreren Bankverbindungen
  • Word-Integration
  • Zusatzfelder in Internet&Telefonie-Accounts
  • Buchungserfassungsprotokoll: Nachweisdruck in Datei

18.07.2001 Update: AccountPlus v6.24

Folgende Erweiterungen wurden u.a. vorgenommen:

  • Möglichkeit der multiplen Definitionen für EMail-Accounts und Internet&Telefonie-Accounts
  • FiBu-Export zur sageKHK ClassicLine: OP + Debitoren

04.07.2001 Update: AccountPlus v6.23

Folgende Erweiterungen wurden u.a. vorgenommen:

  • Dokumentenverwaltung: Für Dokumente kann ein Schreibschutz gesetzt werden
  • Dokumentenverwaltung: Gespeicherte Dokumente können direkt mit der zugehörigen Windowsapplikation geöffnet werden

11.05.2001 Update: AccountPlus v6.20

Folgende Erweiterungen wurden u.a. vorgenommen:

  • Neue Leistungsart "E Aktionspreis": Es kann ein Datenaufkommen bis zu einer beliebigen Größe mit einem anderen Preis berechnet werden
  • Erweiterte Stammdaten: Feiertage (u.a. notwendig für Preselection im Zusatzpaket Telefonie)

24.04.2001 Update: AccountPlus v6.19

Folgende Erweiterungen wurden u.a. vorgenommen:

  • Rabattstaffel für den Gesamtpreis einer Leistung
  • Rechnungsversand per EMail/AccountPlus-Rundmailsystem: Rechnungen und Texte werden im HTML-Format versendet
  • Integration der Preselection ins Zusatzpaket Telefonie

16.03.2001 Update: AccountPlus v6.18

Folgende Erweiterungen wurden u.a. vorgenommen:

  • integrierte Dokumentenverwaltung im Auftrag
  • EMail-Client in der Auftragsbearbeitung (Zusatzlizenz erforderlich)
  • AccountPlus kann nunmehr als Single-Datenbank-System betrieben werden
  • Vollständige Unterstützung des Zusatzmoduls Interessentenverwaltung (Zusatzlizenz erforderlich)

12.03.2001 Update: AccountPlus v6.17

Folgende Erweiterungen wurden u.a. vorgenommen:

  • direkte Unterstützung des Zusatzmoduls Interessentenverwaltung:Die Interessentenverwaltung beinhaltet eine dezentrale Datenbank. Die erfaßten Interessenten können direkt als Kunde an AccountPlus übergeben werden. Im Onlinemodus erfolgt eine Datensynchronisation der wichtigsten Stammdaten zwischen der lokalen Datenbank und der AccountPlus-Datenbank
  • Automatische Wiedervorlage von Aufträgen und Angeboten
  • OP-Liste - neues Selektionskriterium "Kundenart" (Privat, Gewerbe, Gratis)
  • Auftragssuche nach Telefonnummer im Auftrag bzw. Telefonnummer im Kundenstamm
  • Kopiendruck Mahnungen, Historie Mahnwesen
  • Statistik - Auswertung Abrechnungsmonat: nicht mehr verwendete Leistungen können von der Auswertung ausgeschlossen werden

Bugfixes:

  • Statistik Kündigung Aufträge: auch beim Drucken wird die Kundenkategorie ausgewertet
  • Umstellung eines Auftrages auf Euro: Fehler im Einzelpreis von bestehenden, ungedruckten Rechnungen korrigiert
  • Statistik Datenaufkommen pro Auftrag: Datenaufkommen für UMS-Leistungen werden zusätzlich pro Tag angezeigt
  • manuelle Erfassung von Leistungen in Rechnungen mit nachgestellten Leerzeichen (führte zu Buchungen auf Erlöskonto USt1 EC99)
  • Währungsbasis Euro: Beim Bearbeiten von Leistungen in Auftragsbestätigungen mit Währungsbasis Euro wurden Kostenstelle und Kostenträger vertauscht

11.12.2000 Update: AccountPlus v6.12b

Folgende Erweiterungen wurden (zusätzlich zur Version 6.10) u.a. vorgenommen:

  • Menüpunkt "Druck Einzelrechnungen"
  • neues Benutzerprivileg im Menüpunkt "OP-Liste": "Liste ausgeglichene Posten"
  • neues Benutzerprivileg im Kundenstamm zur Anzeige des Gesamtkundenumsatzes: "Kundenumsätze"
  • Stapeldruck von Stornorechnungen/Stornorechnungskopien
  • wahlweises Rücksetzen von Accounting-Daten auf "nicht abgerechnet" und des Periodenbeginns periodischer Leistungen

Patch von Version 6.12a auf 6.12b

  • Bug beim Erfassen von Leistungen in der Auftragsbestätigung (TAB-Taste wieder vervendbar)

13.10.2000 Update: AccountPlus v6.10a

Folgende Erweiterungen wurden (zusätzlich zur Version 6.06) u. a. vorgenommen:

  • Auftragsbearbeitung: Es wurde eine neue Karteikarte "Auftragshistorie" hinzugefügt. Darin kann für jeden Auftrag über alle relevanten Vorgänge ein Nachweis geführt werden. Für diverse Vorgänge, z.B. Änderung der Auftragsbestätigung usw. werden automatisch Einträge in der Historie generiert.
  • Auswertungskennzeichen: Die Auswertungskennzeichen sind jetzt zusätzlich einzeln, für jedes Feld, definierbar.
  • Online-Update: Ist AccountPlus dezentral auf mehreren Arbeitsstationen installiert, kann mit diesem Update ein "Online-Update" für die einzelnen Clients aktiviert werden. Um dieses Online-Update auf den Clients durchführen zu können, muß für eine SQLBase - Datenbank die AccountPlus - Version 6.03 installiert sein, für Oracle die Version 6.06c.
  • Druck von Kündigungen: Es kann jedem Kündigungsgrund ein eigenes Kündigungsformular und ein beliebiger Kündigungstext zugeordnet werden.

Bugfixes:

  • Auftragsbearbeitung: Wenn nicht die Karteikarte "Kundendaten" aktiv ist und man im Feld Auftragsnummer diese Nummer von Hand ändert, wurde mit jeder Änderung versucht, den Auftrag (mit der dann geänderten Nummer) zu laden.

Wenn Sie die Version 6.06a bereits installiert haben, können Sie sich den neusten Patch für die Version 6.06 downloaden.

6.06c: Ab Version 6.03 ist ein "Online-Update" bei einer Client-Installation möglich. Für eine ORACLE - Datenbank muß auf den Client die Version 6.06c installiert sein, für eine SQLBase - Datenbank ist das Online-Update ab installierter Version 6.03 möglich. Die Benutzung des Online-Updates ist mit dem Update auf die Version 6.10 möglich.

6.06b: Bei der automatischen Abrechnung der Leistungsarten M/H/T:
Ausweis des Abrechnungszeitraumes auf dem Kontoauszug des Kunden bei Lastschriften statt des Abrechnungsmonats. Diese Funktion ist manuell über das Programm ACCTSYS zu aktivieren.


19.09.2000 Update: AccountPlus v6.06a

  • Neue Leistungsart "R Rechnungsgebühr": Diese Leistung dient zur Berechnung von Gebühren. Sie wird genau einmal immer dann berechnet, wenn eine Rechnung erstellt werden konnte. Es können mehrere dieser Leistungsarten in einer Auftragsbestätigung erfasst werden.
  • für periodische Leistungen: Option: "auch berechnen, wenn der Auftrag gesperrt ist". Ist für einen Auftrag eine Sperrzeit eingetragen, wurden bisher diese Sperrzeiten bei periodischen Leistungen nicht mit berechnet. Soll dieser Zeitraum auch mit berechnet werden, kann dies im Leistungsstamm aktiviert werden.
  • Auftragsbearbeitung/Auftragssuche: Es ist eine Schnellübersicht über alle Kunden-/Auftragsdaten und angelegte Accounts realisiert (Account-Info). Die anzuzeigenden Daten können frei definiert werden und es können manuell Zusatztexte für den Ausdruck dieser Daten erfasst werden.
  • Stornorechnungen: Das Formular für Stornorechnungen kann über das Reportschema eines Auftrages definiert werden. Es können damit verschiedene Formulare verwendet werden.
  • Mahnwesen: Mahnungen können jetzt für einzelne Abrechnungskreise erstellt werden. Für jeden Abrechnungskreis kann ein eigenes Formular und Drucker angegeben werden.

Bugfixes:

  • Statistik Kündigung Aufträge: Auswertung der Kundenkategorie jetzt auch beim Drucken
  • Umstellung eines Auftrages auf EURO: Fehler im Einzelpreis von bestehenden, ungedruckten Rechnungen korrigiert
  • Statistik Datenaufkommen pro Auftrag: Datenaufkommen für UMS-Leistungen werden zusätzlich pro Tag angezeigt

20.07.2000 Update: AccountPlus v6.03e

  • Kundenstamm/Auftragsbearbeitung: Neue Felder für Titel und optional für Nachname bei Privatkunden, die Vorwahlnummer wird zusätzlich mit aus dem Kundenstamm übernommen. Sind für einen Kunde mehrere Aufträge vorhanden, werden diese im Auftragskopf direkt angezeigt.
  • Postleitzahlen:Die Feldlänge ist, ja nach Land, bis zu 10 Stellen groß.
  • Statistiken/Auswertungen:Es kann zusätzlich nach Abrechnungskreisen ausgewertet werden
  • Automatische Abrechnung:eine automatische Abrechnung kann für einen einzelnen Auftrag erfolgen
  • Auswertungskennzeichen: Die Auswertungskennzeichen können für den Kundenstamm, Leistungsstamm und für die Auftragsbearbeitung getrennt vordefiniert werden. Die Erfassung erfolgt über Comboboxen.
  • Guthabenverrechnung:Die Verrechnung von Guthaben kann für einzelne Aufträge und global ausgeschaltet werden.
  • Leistungsstamm:mengenabhängige Leistungen können "Für angefangene ... Einheiten" berechnet werden.

Bugfixes:

  • Erfassung von Mindestlaufzeiten: das Kündigungsdatum ist ein Tag vor der Auftragssperrung
  • Rechnungsausgangsbuch: Bei EURO-Rechnungen kam es zu Rundungsdifferenzen im Pfennigbereich

04.04.2000 Update: AccountPlus v5.57

  • UMS-Verrechnung (Unified Messaging Services): Abrechnung diverser Zusatzdienste über POP3-ID des EMail-Accounts (Zusatzlizenz erforderlich)
  • Kundenstamm: Beim Lastschrifteinzug wird neben der Einzugsermächtigung zusätzlich die Möglichkeit eines Abbuchungsauftrages gegeben (nur Deutschland)
  • Tool "Zuordnung Accounts/Aufträge": es werden alle Accounttypen unterstützt
  • Statistik "Anzahl von Aufträgen/Kündigungen": Auswertungszeitraum zusätzlich wöchentlich, Auswertung nach Abrechnungskreisen
  • Rechnungsausgangsbuch: Speichern der Rechnungen und Erlöse in einer Datei (über die Systemeinstellungen aktivierbar)
  • für Accounttyp "Internet&Telefonie" (außer Calls): Unterstützung der Abrechnungsarten "K Kontingent", "G Grundvolumen" und "M mengenabhängig"

Bugfixes:

  • FiBu: Archivauswertung mit Buchungsarchiv (nach Jahresabschluß)
  • Lastschrifteinzug: Option "Erneuter Einzug nach Rückinkasso"
  • Löschen von Sperrzeiten eines Auftrages nicht mehr möglich, wenn die Sperrzeit mit einer Kündigung verbunden ist

22.09.1999 Update: AccountPlus v5.29

  • Leistungskontingent
  • zeitlich begrenzte Gültigkeit von Leistungen in der Auftragsbestätigung
  • Liste "Erstellte Rechnungen" ähnlich dem Rechnungsausgangsbuch
  • Erweiterte Ereigniserfassung und -auswertung
  • Speichern des letzten Bearbeiters eines Angebotes/Auftrages
  • Erfassung von (festen) Kopftexten für Rechnungen usw.
  • Verschiedene Auswertungsprogramme
  • UserID generischer Account: Länge auf max. 40 Zeichen vergrößert
  • Account-Typ "Internet&Telefonie" (Zusatzlizenz erforderlich): Es können pro Account Daten, Calls und maximal drei verschiedene Onlinezeiten abgerechnet werden
  • Excel-Export verschiedener Tabellen
  • maximal 10-stellige Kostenträger und Kostenstellen
  • Optional: 10-stellige Kundennummern
  • FiBu: Erstellung eines Buchungsbeleges

Bugfixes:

  • Rechnungsausgangsbuch: Buchung "Rundungsdifferenzen" im Euro bei Storno und steuerfreien Kunden korrigiert (SQL-Fehler)
  • Rechnungsausgangsbuch: Ausweis Konto "sonst. Erlöse" USt2 und USt. frei (Erlöscode 99); hierzu sind diese Konten im Sachkontenstamm anzulegen (Hinweis bei Aufruf RA-Buch)
  • Datenintegrität FiBu: auf Beträge über 100.000.- DM pro OP erweitert
  • Löschen von Mandanten: Kontrolle auf Passwort-Eintrag

28.05.1999 Update: AccountPlus v5.21

  • Suche nach Vorgängen (Rechnungen usw.) im Auftragskopf
  • Leistungspakete: Die Angaben zur Abrechnungsperiode und Mengenbereiche ist jetzt im Leistungspaket definierbar
  • neue Leistungsart: N mengenabhängig mit Freivolumen / Periode
  • Möglichkeit der Definition von verschiedenen Reporten (Rechnungsformular / Zugangsdaten / Extra-Report) je Auftrag
  • Kundenstamm: Bildung Kurzbezeichnung in 4 Varianten möglich
  • die Auswertung "Periodenbereinigte Erlöse" kann zusätzlich für alle Erlöse im Rechnungsausgangsbuch erfolgen Archivierung Saldenlisten Sachkonten (im Update wird eine Historie erstellt, rückwirkend bis 01.01.99)
  • Inkasso: der Kunde inklusive aller Aufträge/Accounts kann direkt gesperrt werden
  • FiBu: Diverse Fehlerbeseitgung in der manuellen Buchungserfassung
  • Update: Alle neuen Reporte werden jetzt in alle vorhandenen Mandanten kopiert

Bugfixes Buchungserfassung:

  • Unter bestimmten Umständen konnte es vorkommen, das nach der Buchungserfassung im Kontenblatt eines Sach- oder Debitorenkontos eine Pfennig-Differenz in der Basiswährung als Folge von Rundungen bei der Währungsumrechnung auftrat.
  • Bei mehreren, hintereinanderfolgenden Buchungen innerhalb der manuellen Buchungserfassung wurde bei der Konteneingabe der Präfix ('D', 'S') nach der ersten richtigen Buchung nicht geprüft, so daß, falls diese vergessen wurden, unvollständige Buchungen erfolgen konnten.
  • Vertauschen der Soll- und Haben-Konten war bisher nicht möglich sondern mußte über umgekehrte Vorzeichen bei der Betragseingabe realisiert werden.

31.03.1999: Update AccountPlus v5.16

  • Kostenträger und Kostenstellen max. 10stellig
  • Eingabe / Änderung Kostenträger und Kostenstellen in jeder Position möglich
  • Auswertung Sachkonten und Kostenstellen bzw. Kostenträger
  • Suche nach Rechnungsnummern in der Auftragsbearbeitung
  • Platzhalter @ANREDE@ in Textbausteinen und Mahntexten
  • Liste über vorhandene Angebote
  • Erfassung von Accounts: Neue Platzhalter für Dial-In- und generische Accounts
  • Grundlagen Zugangsdaten: Vorbelegung der Info-/Konfigurationsfelder
  • Rechnungsdruck: optional kann die Kundenanschrift statt aus dem Kundenstamm jetzt auch aus dem Auftragskopf entnommen werden
  • Kopiendruck beim Drucken Vertrag/Begrüßungsschreiben
  • Kundenstamm: Eingabe zwei weiterer Telefonnummern
  • Leistungsart: Zeitkontingent pro Zeitraum (nur für DialIn-Account)
  • Buchungserfassung: die bisher fest hinterlegten Sachkonten, die bei den einzelnen Buchungsarten vorgeschlagen werden, können über Systemeinstellung definiert werden
  • Ereigniserfassung: Bei Erfassung bzw. Änderung in Aufträgen und Auftragsbestätigungen kann für Auswertungen ein Ereignis erfaßt werden
  • Automatische Erfassung von Ereignissen nach Aufnahme von Leistungen in die Auftragsbestätigung
  • Automatische Umstellung der Zahlweise auf Überweisung nach Rücklastschrift (Mahnung)
  • Mahnungsdruck nach Postleitzahl sortiert
  • Komplett überarbeitete Provisionsverwaltung/Vertreterabrechnung.

Bugfix Stornorechnung:

  • Beim Speichern einer Position in einer Stornorechnung wurde u. U. die Abrechnungsperiode einer periodischen Leistung in der Auftragsbestätigung nicht richtig gespeichert. Das konnte dazu führen, daß diese Auftragsposition nicht korrekt abgerechnet wurde. Dieses Problem wurde durch Änderung der Positionserfassung beseitigt.

29.01.1999: Update AccountPlus v5.05a

  • Kopftexte: Es besteht die Möglichkeit, einen Kopftext für Vorgangsdokumente zu erfassen. Es wird dabei zwischen Texten, die für einen individuellen Vorgang erfaßt werden und Texten, die in alle automatisch generierten Rechnungen übernommen werden, unterschieden.
  • Individuelle Druckerauswahl: Der Drucker für die Ausgabe aller Dokumente kann individuell eingestellt werden. Diese Funktionalität steht nach Aktivierung in den Benutzereinstellungen zur Verfügung.
  • Druck Tarifinformationen: Es ist eine Unterscheidung zwischen Privat- und Firmenkunden möglich.
  • Periodenbereinigte Erlösstatistik: Die Ermittlung einer periodenbereinigten Erlösstatistik ist für Rechnungen, die ab Version 5.03 erstellt wurden, möglich.
  • Bugfix Abrechnung / FiBu: Ein Fehler bei der automatischen Verrechnung von Guthaben mit Skontobetrag sowie ein Abrechnungsproblem bei Abrechnung von periodischen Leistungen des Typs 2 am letzten Tag des Monats wurden beseitigt.
  • Bugfix Formulardruck: Durch einen Fehler in der Centura-Entwicklungsumgebung konnte es in seltenen Fällen vorkommen, daß Dokumente mit einer großen Anzahl von Positionen (>20) nicht vollständig gedruckt wurden. Dieses Problem wurde durch Umgestaltung des Formulardrucks beseitigt.

11.01.1999: Update AccountPlus v5.03

  • Manuelle Erfassung des Buchungsdatums: Überall, wo Buchungen vorgenommen werden (manuell oder automatisch) kann jetzt das Buchungsdatum manuell eingegeben und so gesteuert werden, in welcher Periode (Monat) die Buchung erscheinen soll. Das Buchungsdatum wird immer mit dem aktuellen Systemdatum vorbelegt.
  • Abrechnungszeitraum-abhängige Preise für periodische Leistungen: Verkaufen Sie Leistungen, die sich nur in Abrechnungszeitraum und Preis unterscheiden, können Sie über den Menüpunkt Stammdaten/Leistungen/Perioden-Staffelpreise abrechnungsperiodenabhängige Preise erfassen, die bei der Auftragserfassung automatisch übernommen werden. Sie vermeiden damit das mehrfache Anlegen von Leistungen. Bitte beachten Sie, daß alle Fenster zur Verwaltung der Leistungsstammdaten jetzt über das Untermenü Stammdaten/Leistungen erreicht werden.
  • Kreditkartenabrechnung: Dieses Update erlaubt es Ihnen, Kreditkarten zu akzeptieren. Es enthält die komplette Erfassung, Plausibilitätsprüfung und Abrechnung für MasterCard, Visa, American Express und Diners Club. Zur Nutzung dieser Funktionalität ist eine gesonderte Lizenz erforderlich.
  • Jahresabschluß: Das Update beseitigt ein Problem bei der EURO-Umrechnung bei Nutzung der automatischen Saldovortragsbuchung während des Jahresabschlusses.
  • Wir empfehlen allen Anwendern, das Update vor dem Jahresabschluß 1998 zu installieren.

Oktober/November 1998: Bugfixes in AccountPlus v4.19

  • Flexible Konvertierung der Kundennummern beim FiBu-Export nach KHK Classic Line: Zur Anpassung der Kundennummern von AccountPlus an das Classic-Line-Format können wahlweise die ersten beiden oder die letzten beiden Ziffern der AccountPlus-Kundennummer abgeschnitten werden.
  • Deadlockbeseitigung bei der automatischen Abrechnung: Unter sehr seltenen Umständen konnte es vorkommen, daß die automatische Abrechnung durch eine Fehlermeldung unterbrochen wurde, wenn gleichzeitig von anderen Arbeitsplätzen aus auf den Leistungsstamm zugegriffen wurde. Dieses Problem machte das Eingreifen des Bedieners erforderlich. Dateninkonsistenzen traten nicht auf.
  • Beseitigung von sporadisch auftretenden Problemen in der Datumsarithmetik: Bei der Abrechnung periodischer Leistungen des Typs 1 über mehrere Leistungszeiträume hinweg konnte es bei bestimmten Monatskombinationen vorkommen, daß die Abrechnung nicht bis zum letzten des Monats sondern bis zum ersten des Folgemonats erfolgte. Der Abrechnungsbetrag als solcher stimmte jedoch immer, der Differenztag wird in der folgenden Abrechnung berücksichtigt.
    Hintergrund: Um anteilige Leistungszeiträume exakt abrechnen zu können, stellt ein Monat intern nicht ein Zwölftel des Jahres dar, sondern jede Datumsermittlung erfolgt taggenau. Hierbei traten unter bestimmten, seltenen Umständen Probleme in der Datumsarithmetik der Entwicklungsumgebung auf.
  • Übertrag auf Formularen: Unter Umständen konnte es vorkommen, daß auf mehrseitigen Auftragsbestätigungen, Rechnungen usw. der Gesamtpreis der ersten Position der neuen Seite bereits im Übertrag enthalten war. Wenn bei einer Leistungsposition mit viel Zusatztext der Seitenumbruch innerhalb der Position erfolgt, berechnet der Reportgenerator den Übertrag u. U. falsch. Das Problem wurde beseitigt, indem die Reports so geändert wurden, daß Positionen immer auf einer Seite zusammengehalten werden.
  • Beseitigung von Problemen bei der automatischen Abrechnungen von periodischen Leistungen vom Typ 2 (Leistung Q): Unter bestimmten Bedingungen konnte es vorkommen, daß periodische Leistungen vom Typ 2 während eines automatischen Abrechnungslaufs nicht abgerechnet wurden oder daß das nächste Abrechnungsdatum nicht korrekt ermittelt wurde. Die Ursache dieser Probleme liegt in der Datumsarithmetik der Entwicklungsumgebung. Leistungen, die bisher fälschlicherweise nicht abgerechnet wurden, werden nach Installation des Updates mit der nächsten Abrechnung nachträglich abgerechnet.
  • Beseitigung von Problemen mit der Schaltfläche [Neu F10] in der Auftragserfassung: Es konnte vorkommen, daß es nicht möglich war, eine neue Auftragsnummer durch Aktivieren o. g. Schaltfläche zu vergeben, obwohl der Fokus im Feld der Auftragsnummer stand. Die Taste F10 funktionierte immer.

Impressum
© k+n Informationssysteme GmbH. Last modified 2005/01/10.